Home | Impressum | Sitemap | KIT

Informationen zur Prüfung Energiewasserbau

 

PRÜFUNGSANKÜNDIGUNG

Energiewasserbau

(Prüfung für Nicht-Bauingenieure; Nur Master- und Diplom-Studiengänge)

 Prüfungstermin:

 

Mi, 20.09.2017

 Ort:

 

Benz-Hörsaal, Geb. 10.21

 Uhrzeit:

 

08:00 Uhr

 Anmeldung:

 

  • Anmeldefrist: Mo, 28.08.2017 bis Fr, 08.09.2017
    Eine nachträgliche Anmeldung ist nicht möglich!

  • Für Studierende der Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen, Elektrotechnik / Informationstechnik und Technische VWL gilt:
    Die Anmeldung erfolgt in 2 Teilen. Für eine erfolgreiche Anmeldung müssen unbedingt beide Teile durchgeführt werden! Erst wenn beide Teile erfolgt sind, ist die Anmeldung erledigt!

1) Einwurf des Prüfungszettels in den IfH-Briefkasten im Geb. 10.81 vor Raum 103/104 (siehe Bild rechts)

 

 

2) Online-Anmeldung: Hier

(Anmeldung über ILIAS)

  • Für Studierende der Fachrichtung Geoökologie gilt:
    Nur Online-Anmeldung: Hier (Anmeldung über ILIAS)
  • Für Studierende anderer Fachrichtungen gilt:
    Die Anmeldemodalitäten sind beim jeweiligen Prüfungssekretariat zu erfragen und mit dem IWG abzustimmen.

 

Abmeldung:

 

Die Abmeldung von der Prüfung erfolgt formlos schriftlich.

Hinweise:

 

  • Schriftliche Prüfung 75 min.

  • Diese Prüfung richtet sich an alle Studierenden anderer Fachrichtungen (nicht Bauingenieurwesen)!

    Informationen für Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens zur Belegung des Kurses Energiewasserbau im Rahmen eines außerplanmäßigen Ingenieurmoduls finden sich hier.

    Studierende des Bauingenieurwesens legen die Prüfung im Rahmen einer mündlichen Modulprüfung ab (Anmeldung hier).
     

  • Die Studienleistung ist studienbegleitend und somit NICHT während eines Urlaubssemesters möglich!

  • Es ist keine Prüfungsvorleistung erforderlich.

Hilfsmittel:

 

 

Nicht programmierte Taschenrechner. Keine Kommunikationsgeräte. Keine weiteren Hilfsmittel.

Kursinfos:

 

Siehe entsprechendes PDF auf der Webseite des IWG / Bereich WK

Ansprechpartner:

 

Dipl.-Ing. Thomas Grafmüller