Home | Impressum | Sitemap | KIT

Abteilung II Numerische Modelle im Wasserbau

Numerische Modelle zur Simulation von Strömungsvorgängen
  • Einsatz ein- und mehrdimensionaler hydrodynamisch-numerischer (HN-) Verfahren zur Analyse  komplexer Strömungsverhältnisse (stationär, instationär)
  • Entwicklung und Implementierung anwendungsorientierter HN-Verfahren für den Einsatz in der Praxis
  • Umfangreiches Pre- und Postprocessing

 

GIS-Technologien

  • Erstellung digitaler Geländemodelle unter Berücksichtigung hydraulischer Anforderungen
  • Ermittlung von Überflutungsflächen sowie Schadenspotenzialen in gefährdeten Bereichen
  • Programmierung anwendungsoptimierter Tools (GIS-Fachschalen)
  • 3D-Visualisierung (Animation / Echtzeitnavigation)

 

Hochwassermanagement

  • GIS-gestützte hydraulische Flussgebietsmodellierung
  • Quantifizierung der Auswirkungen von Baumaßnahmen auf den Hochwasserabfluss
  • Risikobewertung und Schadenspotenzialanalysen
  • Erstellung von Gefahren- und Risikokarten als Grundlage der Hochwasservorsorge
  • Echtzeitsimulation
  • Entwicklung von Decision-Support-Systemen (DSS) für den operationellen Einsatz in der Wasserwirtschaftsverwaltung (inkl. Schulung und Betreuung der Anwender)

 

Bauwerkssimulation

  • Analyse und Optimierung wasserbaulicher Anlagen im Rahmen von Bauwerkssanierung und Neuplanung (u.a. Wasserkraftanlagen, Wehre, Entnahme-/Rückgabebauwerke)
  • Optimierter Betrieb von Staustufen hinsichtlich Energieerzeugung, Hochwasserschutz, Schifffahrt
  • Koppelung HN-Verfahren mit Automatisierungstechnik; Optimierung von Wasserhaushaltsreglern
  • Einsatz hybrider bzw. gekoppelter Modelltechnik in Zusammenarbeit mit physikalischem Modellwesen

 

Feststofftransport / Ökohydraulik

  • Mehrdimensionale Simulation des Feststofftransports in Fließgewässern
  • Morphodynamische Analyse- und Prognosestudien
  • Simulation technischer und naturnaher Fischaufstiegsanlagen als Grundlage für fischökologische Bewertungen
  • Strömungsanalysen im Rahmen von Gewässerrenaturierung und -revitalisierung
  • Analyse und (Weiter-)Entwicklung naturnaher Fließgewässer

 

Plattformübergreifender Hard- und Softwareeinsatz

  • CAD, GIS, Simulations- und Visualisierungssysteme
  • Softwareentwicklungen / Einsatz moderner Entwicklungsumgebungen
  • Linux / Windows
  • Systemadministration
  • Rechnergestützte Messtechnik