Home | Impressum | Sitemap | KIT

Ethohydraulische Untersuchungen am Ruhrwehr Duisburg - Modell M10

Ethohydraulische Untersuchungen am Ruhrwehr Duisburg - Modell M10
Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Wolfgang Kampke

Links:

Auftraggeber: Land Nordrhein-Westfalen, Bezirksregierung Düsseldorf

Problemstellung:

Kurz vor der Einmündung der Ruhr in den Rhein befindet sich das Wehr Duisburg-Ruhrort.
Aufgrund seiner besonderen Lage am Unterlauf der Ruhr stellt dieses Wehr als unterstes Querbauwerk der Ruhr das erste Wanderungshindernis für aufstiegswillige Fischarten vom Rhein in die Ruhr dar.
Im Bezug auf die Durchwanderbarkeit nimmt die Realisierung einer modernen Fischaufstiegsanlage somit an diesem Standort ein vorrangiges Ziel ein.
Aus diesem Grund soll ein vorhandener Fischpass im Bereich der rechten Wehrwange saniert werden.


Ziel der Untersuchungen:

Im Zuge der nun geplanten Ertüchtigung des Fischpasses am Wehr Duisburg soll mit einem wasserbaulichen Versuch die Funktionstüchtigkeit der geplanten Fischaufstiegsanlage gewährleistet werden.
Ein weiteres Ziel ist es mittels wasserbaulicher Modellversuche das Verhalten unterschiedlicher Fischarten zu untersuchen, um daraus Empfehlungen zur Lage und Gestaltung von Fischpasseinläufen bei Wehranlagen ableiten zu können.

Modellmaßstab: 1:10

Projektlaufzeit November 2006 - November 2008