Home | Impressum | Sitemap | KIT

2011 Technologien für die Karstwasserwirtschaft in Nordvietnam

2011 Technologien für die Karstwasserwirtschaft in Nordvietnam
Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Martin Kunze
Dr.-Ing. Peter Oberle

Projektgruppe:

Abteilung Numerik im Wasserbau

Abteilung Wasserversorgungsnetze

Förderung:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Definitionsprojekt im Rahmen des CLIENT-Programms des BMBF

Zur Verbesserung der Lebensbedingungen in den meist ländlichen und schwer zugänglichen Karstregionen Nordvietnams sollen nachhaltige Technologien für die Karstwasserwirtschaft entwickelt und exemplarisch umgesetzt werden. Ziel des Definitionsprojekts ist die Erarbeitung einer Konzeption für ein Verbundprojekt mit den im Folgenden zusammengefassten Inhalten:

 - Die hydrologischen, hydraulischen und hydrogeologischen Randbedingungen des Wasserdargebots in der
   Zielregion sollen mittels neuer innovativer Methoden und Analysen erkundet und als Basis für die 
   Entscheidungsfindungen in der Karstwasserwirtschaft aufbereitet werden. 

- Über den Einsatz von Pumpen im Turbinenbetrieb (PAT) und den Druckaufbau über Rohrleitungen können die im
  vietnamesischen Karst teils extremen unterirdischen Fallhöhen zur regenerativen Energiegewinnung genutzt werden. 
  Ein neuer Ansatz sieht den Einsatz von gekapselten Modulen im Hochdruckbereich mit Fallhöhen von ca. 100 m 
  und mehr vor. 

- Für die Wasserverteilung soll ein nachhaltiges Konzept mit Komponenten zur Wasserverlustreduktion und zum
  Verbrauchsmanagement sowie ein Planungsinstrument erarbeitet werden. Zur Steigerung der Energieeffizienz 
  bei der Wasserverteilung sollen Technologien für die dezentrale Energierückgewinnung entwickelt werden. 

- Entwurf und Realisierung der technischen Lösungen sollen im Hinblick auf die nachhaltige Nutzung und den
  Schutz der Karstwasserressourcen durch sozio-ökonomische Analysen und Begleitmaßnahmen,  
  wie Workshops und Sensibilisierungskampagnen unterstützt werden.