Home | Impressum | Sitemap | KIT

2005 Simulation und Optimierung des Trinkwasserversorgungsnetzes von Prizren, Kosovo

2005 Simulation und Optimierung des Trinkwasserversorgungsnetzes von Prizren, Kosovo
Ansprechpartner:

Projektgruppe:Abteilung III Wasserversorgungsnetze
  • Digitalisierung der Netzdaten
  • Modellierung des bestehenden Versorgungssystems
  • Simulation und Mängelanalyse des bestehenden Systems
  • Kostenoptimaler Neuentwurf der zu rehabilitierenden Netzteile

Simulations- und Optimierungsrechnungen wurden mit dem Programm KANET durchgeführt

Detaillierte Projektbeschreibung

Projektlaufzeit: 2005

Auftraggeber: RODECO Consulting GmbH, Bad Homburg

Aktuelle Situation

Die 180 000 Einwohner der Stadt Prizren im Süden des Kosovo werden zur Zeit über ein Wasserver-sorgungsnetz mit insgesamt ca. 178 km Leitungslänge versorgt. Das Wasser wird aus zwei sehr ergiebigen und drei kleineren Quellen direkt über Gravität, oder mittels Pumpen über Behälter ins Netz gespeist und verteilt. Die Verluste betragen ca. 60 – 70 % der Einspeisemenge.
 

Übersichtsplan des Wasserversorgungsnetzes von Prizren, Kosovo

 

Digitalisierung und Modellbildung

Im Planungshorizont [im Jahr 2014] sollen 208.000 Einwohner versorgt werden. Die Gesamtprodukti-onsmenge beträgt dann ca. 57.000 m3/d.
Das Netzmodell umfasst 571 Knoten, 680 Stränge bei 195 km Leitungslänge.

Vergleichsrechnungen

Im Auftrag der GTZ wurde von der RODECO Consulting GmbH unter Verwendung des Programms WaterCAD Analysen des Wasserversorgungsnetzes der Stadt Prizren erstellt, die die Simulation des bestehenden Zustandes sowie einen Entwurf für das Jahr 2014 betrafen. Die Daten dieser Analysen wurden dem Institut für Wasser und Gewässerentwicklung (IWG) mit dem Ziel zur Verfügung gestellt, Vergleichsrechnungen unter Verwendung des Modells KANET durchzuführen.

   

Vergleich der Simulationsergebnisse der aktuellen Versorgungssituation

 

Rehabilitation und kostenoptimaler Neuentwurf

   

Kostenoptimaler Neuentwurf der Zone Tusus, berechnet mit KANET – Treegen

 

 Schematische Darstellung der Zonierung des Neuentwurfs

 

Weitere Informationen: