Home | Impressum | Sitemap | KIT

2008 - 2009 Modellierung und Kalibrierung des Wasserversorgungsnetzes Bühl mit Löschwasserberechnung

2008 - 2009 Modellierung und Kalibrierung des Wasserversorgungsnetzes Bühl mit Löschwasserberechnung
Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Axel Knobloch
Dipl.-Ing. Egbert Groß

Projektgruppe:Abteilung Wasserversorgungsnetze
Förderung:

Stadtwerke Bühl GmbH

Nach den geltenden Rechtsvorschriften der einzelnen Bundesländer ist es die Aufgabe der Gemeinden, festzustellen inwieweit die zum Brandschutz erforderliche Löschwassermenge aus dem öffentlichen Wasserversorgungsnetz bereitgestellt werden kann.  Dabei ist zu berücksichtigen, dass auch während der Entnahme von Löschwasser die Trinkwasserversorgung für private und öffentliche Verbraucher gewährleistet sein soll und der Bestand der Wasserverteilungsanlagen zu keiner Zeit gefährdet sein darf.

Vor diesem Hintergrund wurden vom IWG hydraulische Modelle des Wasserversorgungsnetzes der Stadt Bühl aufgestellt, um die Leistungsfähigkeit aller 1.500 Hydranten im Stadtgebiet zu untersuchen:

  • Erstellung hydraulischer Modelle aller zwölf Versorgungszonen auf Basis von GIS-Daten
  • Planung und Durchführung einer Messkampagne zur Druck- und Durchflussmessung an ca. 75 Messpunkten
  • Modellkalibrierung mittels erhobener Messdaten
  • Weiterentwicklung der Software KANET: Integration eines Tools zur automatisierten Löschwasseranalyse
  • Schulung der Mitarbeiter der Stadtwerke Bühl in der Handhabung hydraulischer Modelle

Die Überführung der Eingangsdaten aus dem Informationssystem der Stadtwerke Bühl sowie die Visualisierung der Ergebnisse der Löschwasseruntersuchung erfolgten in Zusammenarbeit mit COS Systemhaus OHG, Ettlingen.

Partner:

 

Weitere Informationen: