Home | Impressum | Sitemap | KIT

2005 Schulung zum Thema "Hydraulische Berechnung von Wasserversorgungssystemen" in Blida, Algerien

2005 Schulung zum Thema "Hydraulische Berechnung von Wasserversorgungssystemen" in Blida, Algerien
Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Jochen Deuerlein

Projektgruppe:Abteilung Wasserversorgungsnetze
Förderung:

Im Rahmen des Programms "Gestion Intégrée des Ressources en Eau" der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH

Im Rahmen des Programms Integrierte Wasserwirtschaft Algerien der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH wurden in einer einwöchigen Schulung Mitarbeiter aus den Ministerien und Behörden des Wassersektors sowie Mitarbeiter von im Wassersektor tätigen Ingenieurbüros in der hydraulischen Berechnung von Wasserversorgungssystemen geschult. Dabei wurden auf die Grundlagen der hydraulischen Berechnung von verästelten und vermaschten Systeme wie auf die Erstellung und Anwendung hydraulischer Modelle von Wasserversorgungsnetzen eingegangen. Die Theorie wurde in Vorlesungen vermittelt, an Projektbeispielen in Algerien verdeutlicht und in praktischen Anwendungen vertieft.

Schulungsinhalte

(Praktische Anwendungen und Übungen stehen in Klammern)

Grundlagen der Hydraulik:

  • Grundlagen
  • Rohrhydraulik (Beispiele und Übungen)


Modellerstellung:

  • Grundlagen der Graphentheorie (Beispiele und Übungen mit GIS)
  • Datenerhebung und Datendigitalisierung (Übungen)


Hydraulische Simulation:

  • Berechnung von verästelten Netzen (Rechenübungen, manuell)
  • Berechnung von vermaschten Netzen (Übungen mit Excel, Kanet, Epanet)
  • Dynamische Simulation (Rechenübungen mit Excel)
  • Simulation mit Kontrollarmaturen (Übungsbeispiele mit Kanet, Epanet)


Beispiel Rehabilitation des Trinkwasserversorgungssystems von Béni Abbès, Algerien:

  • Erstellung des hydraulischen Modells und des GIS
  • Neustrukturierung, hydraulische Analyse und Rehabilitation

Zeit / Ort

Dezember 2005 / Blida, Algerien