Berechnung von Abflusskurven an Pegelstellen in BW auf Basis zweidimensionaler Strömungsmodelle (VM&AK Pegel)

Auftraggeber: Regierungspräsidium Stuttgart - Referat 53.2 in Zusammenarbeit mit der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg LUBW

 

Veranlassung / Zielsetzung

  • Diskrepanz zwischen vorhandenen Abflusskurven und Ergebnissen aus den Hochwassergefahrenkarten (HWGK) des Landes BW
  • Hydraulische Berechnung von belastbaren Wasserstands-Abfluss-Beziehungen unter einheitlichen, vereinbarten Randbedingungen für Hochwasserabflüsse
  • Abstimmung und gemeinsame Festlegung „offiziell gültiger“ Abflusskurven

 

Methodik/Ergebnisse

  • Erstellung hochaufgelöster 2D-HN-Strömungsmodelle für ausgewählte Pegelstellen
  • Analyse und Bewertung möglicher standortbezogener Einflussgrößen sowie Dokumentation in standardisierten „hydraulischen Pegelsteckbriefen“
  • Übernahme der Ergebnisse in Fortschreibung der HWGK
  • Erstellung eines Leitfadens zur standardisierten Modellierung weiterer Landespegel

 

 

Schematisierung der generellen Pegelansprache und Sensitivitäten (links oben), exemplarische Systemgeometrie einer ausgewählten Pegelstelle (rechts oben), Bewertungsschema der Einflussfaktoren auf die Abflusskurve (unten)